Wählen Sie die Sprache

VORDERRADBREMSEN ALFA ROMEO MITO

PDF herunterladen

VORDERRADBREMSEN

Belüftete Scheibenbremse mit schwimmend gelagertem Bremssattel und Bremszylinder.

MITO_EN_A4.indd

BREMSBELÄGE

AUSBAU

MITO_EN_A4.indd
  • Den Stromstecker (1) vom Bremsbelagverschleißsensor lösen und die Verkabelung aus der mittleren Halteklammer nehmen.
  • Die untere Schraube (2) der Befestigung zwischen dem vorderen Bremssattel und dem Haltebügel lösen.
  • Den vorderen Bremssattel hochklappen und in dieser Position sichern.
MITO_EN_A4.indd
  • Jeglichen Kleberrückstand unter den seitlichen Rippen und dem Bremssattelkolben entfernen.
  • Die vorderen Bremsbeläge (3) vom Bügel abnehmen.
MITO_EN_A4.indd
  • Die Spreizfedern (4) vom Bremssattelhaltebügel nehmen.

WARNUNG: Sobald der Bremssattelkolben sich in seine Aufnahme zurückzieht, wird die Bremsflüssigkeit in den Behälter gedrückt – achten Sie darauf, dass keine Bremsflüssigkeit austritt. Wenn der Bremssattel wieder zurückgeklappt wird, die Schrauben zur Befestigung des Bremssattels auf Sauberkeit überprüfen.

MONTAGE

MITO_EN_A4.indd
  • Die Spreizfedersitze reinigen.
  • Die Spreizfedern in ihren Aufnahmen an der Bremse einsetzen.
  • Die vorderen Bremsbeläge in ihre Sitze einfügen und dabei auf die korrekte Position des für die Kolbenseite bestimmten Bremsbelags achten. Dieser Bremsbelag ist anhand der Nieten (1) erkennbar, die parallel zu den Einrastlaschen (2) liegen.
  • Nun die anderen vorderen Bremsbeläge in ihren Sitzen anordnen und dabei auf die korrekte Position des Bremsbelags auf der sog. Festseite achten, der anhand der im rechtem Winkel zu den Einrastlaschen (3) angeordneten Nieten (4) erkennbar ist.
  • Auf beiden Seiten jegliche Schutzfolie an der Rückseite der Bremsbeläge abziehen.
  • Den vorderen Bremssattel in seinen Sitz einfügen und mit einer neuen Schraube mit einem Anzugsmoment 27 ÷ 30 Nm.
  • Den Bremsbelagverschleißsensor wieder anschließen und die Verkabelung mit der mittleren Halteklammer sichern.

BREMSSCHEIBE

MITO_EN_A4.indd
  • Das Fahrzeug auf die Hebebühne fahren.
  • Die Vorderräder abnehmen.

Hinweis
Der Bremsbelagverschleißsensor ist nur am linken vorderen Bremssattel angebracht.

MITO_EN_A4.indd
  • Den Stromstecker vom Bremsbelagverschleißsensor lösen und die Verkabelung aus der mittleren Halteklammer nehmen.
  • Die beiden Halteschrauben (5) lösen, dann den vorderen Bremssattel (6) abnehmen.
  • Die Befestigungsschrauben lösen, dann den Bremssattelhaltebügel abnehmen.
  • Die Schraube (7) lösen, dann die vordere Bremsscheibe (8) abnehmen.

MONTAGE

  • Die vordere Bremsscheibe wieder in ihrem Sitz anordnen, dann die Schrauben mit einem Anzugsmoment von 10 ÷ 15 Nm anziehen.
  • Den vorderen Bremssattel in seinen Sitz einfügen, dann die Schrauben in der korrekten Anzugsfolge anziehen (mit einem Anzugsmoment von 15 Nm beginnen, dann mit 27 ÷ 30 Nm festziehen und bei der oberen Schraube beginnen).
  • Den Bremsbelagverschleißsensor wieder anschließen und die entsprechende Verkabelung in ihrer Postion sichern.

VORSICHTSMASSNAHMEN WÄHREND DER ARBEIT

Die Bremsflüssigkeit ist hygroskopisch und muss in regelmäßigen Abständen ausgewechselt werden. Keine Bremsflüssigkeit verwenden, die von den in der Tabelle angegebenen Spezifikationen abweicht. Darauf achten, dass keine Bremsflüssigkeit versehentlich auf die Lack-, Gummi- und Mechanikteile tropft.

FESTSTELLBREMSE

Die mechanische Steuerung der Feststellbremse besteht aus einem Hebel (1), der zwischen den beiden Vordersitzen angeordnet ist und einen Kipphebel mit zwei beweglichen Zuseilen (2) betätigt, die mit den Feststellbremshebeln an den Hinterradbremsen verbunden sind.

MITO_EN_A4.indd

REGULIERUNG

Hinweis:
Die Feststellbremse darf erst nach dem Wechsel der hinteren Bremsbeläge oder der Bremszüge eingestellt werden, da das durch den Verschleiß entstehende Spiel automatisch ausgeglichen wird.

MITO_EN_A4.indd
  • Vor dem Einstellen des Bremszugs überprüfen, dass der mit dem Bremssattel verbundene Hebel sich in der Bremsposition befindet.
MITO_EN_A4.indd
  • Markieren Sie die Feststellbremse und kontrollieren Sie, dass der Hebel sich von den Anschlägen gelöst hat und der Spalt an beiden Bremssätteln gleich ist.
MITO_EN_A4.indd

Hinweis:
Der Hebel des Bremssattels muss sich immer noch an den Anschlägen befinden, bevor der Kolben zurückgedrückt wird, um die neue Bremsbeläge zu montierten.
Sollte dies nicht der Fall sein, wird die Feststellbremse nicht korrekt funktionieren.

MITO_EN_A4.indd
  • Die Position der Einstellnutmutter (3) kennzeichnen und um 2 oder 3 Umdrehungen lockern, um so sicherzustellen, dass die Bremszüge vollkommen locker sind.
  • Den Motor starten, dann das Bremspedal 10 Mal kräftig betätigen.
  • Den Hebel der Handbremse bis zum Einrasten des fünften Zahnsegments anziehen.
  • Die Einstellnutmutter des Handbremsenhebels so lange anziehen, bis die hinteren Räder blockiert sind.
  • Sicherstellen, dass sich die Hinterräder bei einer gelösten Handbremse frei drehen können.
  • Den Motor ausschalten.

HYDRAULISCHER BREMSKREIS

FÜLLEN UND ENTLÜFTEN

  • Das Fahrzeug auf die Hebebühne fahren.
  • Sicherstellen, dass die Brems-/Kupplungsflüssigkeit sich auf einem Füllstand zwischen der MIN- und der MAX-Marke befindet.
  • Den Deckel des Brems-/Kupplungsflüssigkeitsbehälters abnehmen und eine geeignete Entlüftungausrüstung anschließen.

Es darf kein Schmutz in den Brems-/Kupplungsflüssigkeitsbehälter gelangen. Daher vor Lösen des Deckels den Deckel selbst und die gesamte umliegende Behälterfläche säubern.

  • Die Schutzkappe abnehmen.
  • Die Abpumpvorrichtung anschließen, dann das Entlüftungsventil am Bremssattel öffnen.

Um einen vollständigen Ablass zu gewährleisten, muss der Überdruck des Bremsentlüfters auf 1,0 bar reguliert werden.

  • Langsam das Ventil des Bremsentlüfters öffnen und abwarten, bis die gesamte Luft aus dem zu entlüftendenden Hydrauliksystem entwichen ist.
  • Alle Bremsentlüftungen erfordern eine bestimmte Reihenfolge: Mit dem am weitesten vom Hauptbremszylinder entfernten Bremssattel beginnen.
  • Nach der Bremsentlüftung eine Probefahrt machen und das ABS einmal zum Auslösen bringen.

 

BREMSFLÜSSIGKEIT
Produkt: DOT4 SAE J1703
Fassungsvermögen:
1.0 litre
Wartungsintervall:
Alle 2 Jahre Austausch und Entlüftung

 

 

BREMSFLÜSSIGKEIT DOT4
FBX050 500ml
FBX100 1 lt
FBX500 5 lt
FBX2000 20 lt

 

 

 

FERODO ART.-NR.

Bremsbeläge
FDB1468

 

 

Bosch-Bremssättel
Bremsbeläge
FDB1468
Länge (mm)
151.0
Höhe (mm)
57.3
Stärke (mm)*
18.4
Min. Stärke (mm)*
8.0
Bremsscheiben
DDF762
Typ Belüftet
Durchmesser (mm)
257.0
Stärke (mm)
22.0
Min. Stärke(mm)
20.2

* Einschließlich Halter

 

Verwandte Einbauanleitungen
{{lede.date | date:'dd-MMM-yyyy'}}{{lede.tags.length > 0 && lede.date ? ' | ' : ''}}{{lede.tags.join(', ')}}
lädt ...