Wählen Sie die Sprache

Elektrifizierung des Automobilmarktes

Freigeben

Ein Wandel in der ökologischen Technologie

Da 2019 einen weltweiten Verkaufsboom für reine Elektrofahrzeuge auslöste, wurde ein Drive für angepasste Reibprodukte ausgelöst, der zu aufregenden Entwicklungen sowohl auf dem Elektro- als auch auf dem Hybridfahrzeugmarkt geführt hat. Was bedeutet diese Explosion an Elektrofahrzeugen in Zahlen? Kurz gesagt: ein Anstieg um 92% auf 765.000 verkaufte elektrische Fahrzeuge in 41 verschiedenen Märkten in der ersten Hälfte des Jahres 2019. Es ist derselbe Trend zur Elektrifizierung, der sich in den kommenden Monaten und Jahren voraussichtlich noch weiter beschleunigt *. Diese Veränderungen sind nichts Geringeres als eine elektrische Revolution, die nach einer technischen Revolution verlangt. Und genau da werden die weiterentwickelten Reibprodukte ihren Teil beitragen.

 

*JATO Automotive Marktforschung 

VERSCHIEDENE BREMSEN, UNTERSCHIEDLICHE BEDÜRFNISSE

Von fehlendem Motorengeräusch und regenerativem Bremsen, bis hin zu Gesamtgewicht und Beschleunigungsleistung: Elektrofahrzeuge haben unterschiedliche Bremsanforderungen. Lassen Sie uns das regenerative Bremssystem näher betrachten. Diese intelligente Bremsmethode ermöglicht es dem Fahrzeug als Generator zu fungieren und den Vortrieb des Autos in Strom umzuwandeln. Elektrofahrzeuge bremsen, indem ihre Motoren rückwärts laufen und den gebremsten Teilen Energie entziehen, um diese Energie zu speichern und ihre elektrischen Batterien wieder aufzuladen. Der damit einhergehende Widerstand unterstützt die Bremsbeläge bei der Überwindung der Trägheit und bremst das Fahrzeug ab.

In diesem Fall fungieren die herkömmlichen Bremsen als Unterstützung, wenn die Bremskraft des regenerativen Bremssystem nicht ausreicht. Meistens kommen sie jedoch bei abrupten Stopps und auch Notbremsungen zum Einsatz. Ein großer Unterschied zu Ihrem eigentlichen Bremssystem, bei dem die Bremsbeläge Reibung mit den Bremsscheiben erzeugen, um das Fahrzeug abzubremsen oder anzuhalten. Beim regenerativen Bremsen wird die Reibung zwischen den Rädern und der Fahrbahnoberfläche erzeugt, wodurch Wärme aus der kinetischen Energie des Autos entsteht. Diese Wärme bleibt jedoch ungenutzt.

ELEKTRISCHES BREMSEN: MIT DER RICHTIGEN FLÜSSIGKEIT! 

Wenn die Batterie eines Elektrofahrzeugs voll ist, kann das System die Vorteile des regenerativen Bremsens nicht nutzen. Das bedeutet, dass die Bremsen die ganze Arbeit erledigen müssen, ohne jegliche Unterstützung durch das regenerative Bremsen. Um diese Belastung zu absorbieren, wird eine verbesserte Bremsflüssigkeit mit einem hohen trockenen und nassen Siedepunkt benötigt. Wenn die Batterie des Fahrzeugs nicht vollständig geladen ist, müssen die herkömmlichen Bremsen weniger leisten, somit ist der Verschleiß reduziert. Das bedeutet, dass das regenerative Bremssystem seltener überprüft wird. Eine Bremsflüssigkeit mit optimiertem Korrosionsschutz sollte dieses zweite Problem angehen. Ferodo FBE050 ist eine Bremsflüssigkeit, speziell für den Einsatz in Hybrid- und Elektroautos optimiert.

ferodo-brake-fluid

Derselbe spezialisierte Ansatz ist bei der Berücksichtigung der elektrischen Ströme des Fahrzeugs von entscheidender Bedeutung. Denken Sie an eine Bremsflüssigkeit mit einer niedrigeren Leitfähigkeit. Zudem gibt es Weiterentwicklungen in ESP, ABS, ADAS und AD sowie die Nachfrage nach Autos mit erhöhtem Inspektionszyklus und Frequenz. Hier kommen hervorragende Schmiereigenschaften und niedrige Viskositätsanforderungen voll zur Geltung. 

ERREICHUNG DER EU-EMISSIONSZIELE

Da Hürden wie Erschwinglichkeit, Infrastruktur und fehlende Subventionen für viele Endverbraucher langsam verschwinden, öffnet sich der Weg zur zum voll elektrischen Fahren für die Öffentlichkeit mehr denn je. Und das wird notwendig sein, um die für die nächsten 5 bis 10 Jahre streng definierten Emissionsziele zu erreichen. Die neuen Ziele für PKW und leichte Nutzfahrzeuge in der EU werden für den Zeitraum nach 2020 eine Verringerung der Kohlendioxidemissionen für Neuwagen um 37,5 % und eine Verringerung der Emissionen von leichten Nutzfahrzeugen wie Lieferwagen um 31 % bis 2030 vorsehen.

*Zahlen & Fakten der Europäischen Kommission

Um diese Emissionsziele weiter anzukurbeln, wird ein technologieneutraler Anreiz für emissionsfreie und emissionsarme Fahrzeuge eingeführt, um dem Markt ein klares Signal für Investitionen in saubere Transportmöglichkeiten zu geben. Dies gilt sowohl für emissionsfreie als auch für emissionsarme Fahrzeuge mit Abgaswerten von weniger als 50 g CO2 pro km. Denken Sie zum Beispiel an Plug-in-Hybridfahrzeuge, die mit traditionellen und elektrischen Fahrmodi ausgestattet sind.

Eine Möglichkeit, diese geringeren Mengen an CO2-Emissionen zu kontrollieren und zu validieren, wird die Einführung eines verstärkten Marktüberwachungssystems sein, um die Vergleichbarkeit der amtlichen Prüfverfahren zu gewährleisten, indem sie mit realen Situationen verglichen werden. Sodass die auf den Automobilmarkt gebracht werden Fahrzeuge den getesteten Referenzfahrzeugen entsprechen. 

DER NÄCHSTE SCHRITT: EMISSIONEN ABSEITS VON ABGAS

Ein weiterer wichtiger Faktor, der in Zukunft zu berücksichtigen ist, werden andere Quellen für Feinstaub sein. Verkehrsbezogene Quellen, wie Bremsen und Reifen sowie Kupplungs- und Verschleiß des Straßenbelags, wurden als erheblicher Verursacher von Feinstaub anerkannt. Diese Teile tragen, insbesondere in städtischen Umgebungen, durch Stopp-and-Go Verkehr, hohe Bremsfrequenz und mehr Verkehrsaufkommen dazu bei. Innovationen wie unsere ECO-Friction® Bremsbeläge, gehen bereits auf diese zukünftigen Entwicklungen ein und helfen dem Markt zu einer grünen Revolution. 

file

FERODO® PREMIUM BREMSPRODUKTE

Bei der Entwicklung unserer Reibungsprodukte setzen wir auf ausgeklügelte Lösungen. Und wir sind mehr als gespannt darauf, diese umweltfreundlichen technologischen Fortschritte noch weiter auszubauen. Basierend auf 5 Jahren Erfahrung hat Ferodo® den ECO-Friction®-Bremsbelag entwickelt: eine kupferarme Lösung zur Reduzierung von Schwermetallen sowie Emissionen, die für Elektroautos, Hybride und andere Fahrzeuge mit elektronischen Feststellbremsen hocheffizient ist. Diese Lösung kann die grünen Autos von heute und morgen umweltfreundlicher, sicherer und leichter machen. Wie? Durch Minimierung umweltschädlicher Partikel und Verringerung des Gewichts von Belag und Scheibe. 

TECHNISCHE SPEZIFIKATIONEN VON ECO-FRICTION® BREMSBELÄGEN

  • 5 Jahre engagierte Entwicklung
  • 1.500 Materialien für eine Fünf-Sterne-Mischung getestet
  • Kombination von bis zu 25 Komponenten: Metallsulfide, Mineralien, Schleifmittel, Fasern, Keramikpartikel und Graphitarten
  • Passend für alle Fahrzeugtypen, einschließlich Hybrid- und Elektroautos
  • Hocheffizient für elektrische Feststellbremsen

VORTEILE VON ECO-FRICTION® BREMSBELÄGEN

  • <0,5% der Schwermetallkonzentration von Kupfer-, Zink- oder Antimonpartikeln
  • - 60 % der Emissionen durch Gewichtsverlust
    ab einer Laufleistung von 7.000 km

VORTEILE DES DOT 5.1 EHV BRAKE FLUID

  • Hoher Trockensiedepunkt (274°C)
  • Hoher Nasssiedepunkt (184°C)
  • Verbesserte Korrosionsbeständigkeit
  • Geringere Leitfähigkeit
  • Niedrige Viskosität entspricht ISO 4925 Klasse 6
  • Erfüllt und übertrifft alle Spezifikationen von DOT 3, 4, 5.1 & 4LV
Freigeben