Wählen Sie die Sprache

GÖNNE DEINEN BREMSEN EINE PAUSE

(BEIM EINBREMSEN)

Freigeben

Wer erinnert sich an die "Einfahrphase. Bitte überholen" Heckscheibenaufkleber? Heutzutage benötigen neue Autos kaum noch besondere Behandlung, aber neue Bremsbeläge schon - bis zu 300 Kilometer.

Das Einfahren neuer Bremsbeläge trägt zur Verbesserung der Bremsleistung bei. Sie können helfen, während das Fahrzeug noch in der Werkstatt steht. Aber Ihr Kunde muss immer noch eine gewisse Verantwortung dafür übernehmen, dass seine Bremsen die erforderliche Leistung erbringen. 

1. Einbremsen. Bitte anhalten. Ein perfekter Bereich zwischen dem Belag und der Scheibenoberfläche entsteht nicht beim Einbau der Beläge. Es braucht Zeit und einige spezifische Maßnahmen. Sie können den Einbremsvorgang (auch bekannt als "Brünieren") in Gang setzen, bevor der Kunde sein Auto abholt. Alles, was Sie tun müssen, ist etwa 20 vollständige Stopps im Auto zu machen - von 50-0 km/h - oder etwa die gleiche Anzahl von Abbremsungen von 80-30 km/h. Damit beginnt das Einbremsen, so dass Ihr Kunde weiterfahren kann, wenn Sie die Schlüssel zurückgeben. Diese Praxis ist besonders empfehlenswert, wenn Sie neue, beschichtete Bremsscheiben haben.

2. Cool bleiben. Wenn sich Bremsbeläge im Neuzustand überhitzen, kann dies die Grundstruktur der Materialien, aus denen sie hergestellt sind, dauerhaft verändern - und das nicht zum Besseren. Bis die Bremsen vollständig eingebremst sind, sollte starkes Bremsen, das zu einer Überhitzung führt, vermieden werden: sei es, weil sie aus hoher Geschwindigkeit bremsen, schwere Lasten transportieren oder in steilem Gelände fahren.

3. Bremsen, bremsen, bremsen. Obwohl sanftes Bremsen besser ist als starkes Bremsen, ist mehr Bremsen besser als weniger. Innerhalb der ersten 300 Kilometer vergrößert sich die Kontaktfläche zwischen den Bremsbelägen und Scheiben jedes Mal, wenn sie in Kontakt kommen. Langfristig führt dies zu einer besseren Bremswirkung. Sie sollten Ihre Kunden also daran erinnern, während der ersten 300 Kilometer nach dem Einbau neuer Bremsbeläge leicht, aber häufig zu bremsen.

Freigeben
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL
lädt ...